Automatisierter Podcast-Workflow

Podcasts aufzunehmen macht sehr viel Spaß. Sie zu schneiden, rendern und hochzuladen leider weniger.

Vor allem ist es viel repetitive Arbeit. Wieso also nicht Computer genau dafür benutzen, für das sie erfunden wurden und uns viel lästige Frickelei abnehmen lassen?

Audiobearbeitung

Wenn nur die eine Spur bearbeitet wird: Makros, Makros, Makros!

Für einen ganzen cast: Pausen automatisch entfernen lassen.

Rendern!

Wenn die Audiospur vom Cast steht

...braucht man evtl. noch eine Videoversion. Die ist ident zur Audioversion hat aber ein Bild. Warum dafür ein Schnittprogramm bemühen und den eigenen Rechner damit beauftragen?

Eine Möglichkeit wäre es FFMpeg dafür zu benutzen, mit folgendem Befehl: ffmpeg -loop 1 -i image.jpg -i audio.mp3 -c:a copy -c:v h264 -s 1080x720 -shortest out.mp4

Kein fettes Schnittprogramm mehr, cool! Aber das geht sicher noch angenehmer. Wir müssen die Dateien ja sowieso hochladen, also warum nicht beides kombinieren!

Die Audiodatei und das Thumbnail auf einen Server wie NextCloud (der für Koordination sowieso sehr nützlich ist!) laden, dieser erkennt – hey, eine mp3 und eine jpeg datei mit gleichen namen, ich rechne die mal zu einem mp4 video zusammen! Ganz automagisch!

Veröffentlichen

Da die Dateien eh schon auf einem Server im Internet liegen, warum nicht von da aus an Wordpress und YouTube weitergeben? Eine Datei mit den entsprechenden Infos vorrausgesetzt (Titel, Beschreibung, Tags, etc.) sollte dem nichts im Wege stehen!

Fazit

Und da haben wir es: Der moderne Podcast-Workflow. Warum gibt es den noch nicht? Müssen wa uns ma ranhalden!